Fachartikel

Die Kraft der Bilder nutzen

Marte Meo. Die Holländerin Maria Aarts entwickelte diese Methode, da sie Eltern in ihrer Kompetenz stärken möchte, ihre Probleme mit ihrem Kind aus eigener Kraft lösen zu können.

Artikel aus astp Bulletin 4/09 (524 KB)

Handschrift: zweckmässig statt schön

Soll im schulischen Schreibunterricht weiterhin eine schöne, exakte und normierte Handschrift gelehrt werden?

Artikel aus "Unipreis"; Dezember 2014 (484 KB)

Wird einem Kind Psychomotorik empfohlen, schrecken die Eltern auf. Dabei ist diese Therapie alles andere als «Psycho». Luca jedenfalls gefällt es.

Artikel aus «wir eltern»; Dezember 2014 (4.7 MB)

Psychomotorik-Therapie wirkt nicht nur bei Kindern mit motorischen Problemen. Über das Rollenspiel können zum Beispiel auch Aggressionen oder Ängste abgebaut werden.

Artikel aus "Fritz und Fränzi"; November 2014 (3.3 MB)

Veränderung im Selbstkonzept nach psychomotorischer Förderung.

Eine Pilotstudie im Mixed Methods Design. Brigitte Ruploh, Fiona Martzy, Anne Bischoff, Nadine Matschulat, Renate Zimmer

Artikel aus "Motorik"; April 2013 (420 KB)

Weitere "Motorik" - Ausgaben

Psychomotorik hat oft mit Therapie oder Prävention zu tun – aber nicht nur. Denn mit Fantasie und einem Gespür fürs Naheliegende können auch Eltern die psychomotorische Entwicklung ihrer Kinder unterstützen und dabei selber etwas erleben.

Artikel aus "Fritz und Fränzi"; März 2012 (129 KB)

Die Psychomotoriktherapie eignet sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die motorische oder emotionale Probleme, Verhaltensauffälligkeiten oder Schwierigkeiten in ihren Beziehungen zu anderen haben.

SEKRETARIAT

Psychomotorik Schweiz
Genfergasse 10
3011 Bern

Nicole Messner, Sachbearbeiterin
Montag: 9:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 12:30 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr
Tel. +41 (0)31 301 39 80
info@psychomotorik-schweiz.ch